Home | Neue Filme | Festivals Berlinale | Charts | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Festivals



  Dezember 2019  
 
 
 
Werbung 




25.11.
bis
01.12.
 
Russische Filmwoche  Berlin  
   

IIn diesem Jahr präsentiert die Russische Filmwoche in Berlin vom 25. November bis zum 1. Dezember im Filmtheater im Russischen Haus und im Delphi LUX zwölf Filme im Original mit deutschen Untertiteln, begleitet von Filmgesprächen mit den russischen Gästen. Das Festival wird mit freundlicher Unterstützung des Kulturministeriums der Russischen Föderation veranstaltet und von der russischen Filmproduktionsfirma „Interfest“, dem Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur, sowie der deutschen Agentur „Mediaost“ unter der Beteiligung von „Interkultura Kommunikation“ organisiert.
   
  http://russische-filmwoche.com/
   
  KINO im Russischen Haus, Friedrichstraße 176-179
Delphi LUX Yva Bogen - Kantstraße 10 10623 Berlin
   
   
     



29.11.
bis
01.12.
 
Furora Film Festival  
   

Das Furora Film Festival für Nachwuchs-Filmemacherinnen* findet vom 29. November bis 1. Dezember 2019 zum zweiten Mal im City Kino Wedding und dem Centre Français de Berlin statt. Das feministische Festival zeigt Filme von internationalen Nachwuchs-Filmemacherinnen*. Im Rahmenprogramm werden Workshops zu branchen- und genderspezifischen Themen und Möglichkeiten zur Vernetzung geboten. Veranstalter des Festivals ist der FIBRA Frauenverein e.V.

Als einziges Festival in Deutschland zeigt das Furora Film Festival ausschließlich Filme von Frauen*, die am Anfang ihrer Karriere stehen. In insgesamt fünf Filmvorführungen laufen drei Langfilme und zwölf Kurzfilme von Regisseurinnen* aus 14 Ländern.

Mit unkonventionellen Perspektiven prägen die Regisseurinnen* ihre gezeigten Filme. Sie behandeln Themen wie Familie, queere Liebe, die Selbstermächtigung Schwarzer Frauen* und europäischen Aktivismus. Die Protagonist*innen suchen und finden persönliche Rückzugsorte oft in der Natur oder im solidarischem Miteinander. Im Anschluss an die Filmvorführungen finden Gespräche mit den Filmemacherinnen* statt.

Im Rahmenprogramm des Festivals laden die Workshops ein, sich mit genderspezifischen Perspektiven und Problemen der Filmbranche zu beschäftigen. Es geht unter anderem um Körpersprache am Set, Transidentität im Filmgeschäft oder den weiblichen Blick im Horrorfilm. Außerdem kann in filmtechnischen Workshops zu Montage und Color Grading berufsspezifisches Wissen erlernt werden. Bei dem Speed-Dating-Brunch in Kooperation mit dem Netzwerk "Women's Film Network Berlin" kommen am Samstagmorgen Berufsanfängerinnen* mit Expertinnen* aus der Branche zusammen. Das Rahmenprogramm des Furora Film Festivals ist gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem GLS Treuhandfond.

Zu den Filmvorführungen und Workshops sind alle Interessierten, unabhängig von ihrem Geschlecht, herzlich eingeladen. Die Teilnahme an den technischen Workshops sowie an dem Speed-Dating-Brunch ist FLINT*- Personen (Weiblich, Lesbisch, Inter, Nicht-Binär, Trans) vorbehalten.
Das Furora Film Festival möchte die Debatte um Gleichberechtigung und Parität in der Filmbranche weiterführen. Daran sollen auch Personen beteiligt werden, die sich nicht binär einem Geschlecht oder einer Sexualität zuordnen - kurz: Personen, die sich als queer verstehen. Auch hält das Furora Film Festival die Beteiligung von und Solidarität mit BIPoC (Schwarze, Indigenous und Menschen of Color) in einer internationalen Branche für essentiell. Das Festival-Team freut sich deshalb sehr auf die Anwesenheit internationaler Filmemacherinnen* und Workshopleiterinnen* während des Festivals.

   
  https://furorafestival.de/
   
  City Kino Wedding im Centre Français de Berlin
Müllerstraße 74 13349 Berlin Anbindung: U-6, U-Rehberge
   
   
     




27.11.
bis
04.12.
 
Französische Filmwoche  
   

Bbereits zum 19. Mal findet die Französische Filmwoche Berlin statt. Vom 27. November bis zum 4. Dezember 2019 wird das breite Publikum die Gelegenheit haben, wieder spannende und ausgesuchte Kinofilme, insgesamt 40, der aktuellen französischen und frankophonen Filmproduktionen, weitab vor dem offiziellen Kinostart in Deutschland exklusiv zu sehen. Einige Titel möchten wir bereits bekannt geben.
 
Eröffnen wird die 19. Französische Filmwoche das spannungsgeladene, preisgekrönte („Preis der Jury“ in Cannes 2019) Spielfilmdebüt DIE WÜTENDEN – Les Misérables. Regisseur Ladj Ly, eine der innovativsten jungen Regie-Stimmen Frankreichs, sowie Schauspieler Djebril Zonga und Almamy Kanouté, werden den Film persönlich in einer feierlichen Gala im Kino International in Berlin präsentieren. Der Film, der auch für Frankreich in das Oscarrennen gehen wird, erzählt von der Gewalt, dem Hass und der Verlorenheit der Pariser Banlieues mit voller Wut, Intelligenz und Energie... Wild Bunch wird zusammen mit Alamode Film den Film am 23. Januar 2020 in die deutschen Kinos bringen.
 
In diesem Jahr liegt ein besonderer Schwerpunkt auf Filmen, die sich den Außenseitern, Paradiesvögeln und Einzelkämpfern in der Gesellschaft widmen, wie unter anderem ALLES AUSSER GEWÖHNLICH, der neue Film von Olivier Nakache und Eric Toledano („Ziemlich beste Freunde“) oder EINSAM ZWEISAM in der Regie von Cédric Klapisch („Der Wein und der Wind“), DIE KUNST DER NÄCHSTENLIEBE von Gilles Legrand, DIE GLITZERNDEN GARNELEN von Cédric Le Gallo und Maxime Govare, DER PALAST DES POSTBOTEN von Nils Tavernier, REAL LOVE von Claire Burger, CHANSON TRISTE von Louise Narboni sowie AUF DER COUCH IN TUNIS von Manèle Labidi.
Alle genannten Regisseure und Regisseurinnen werden ihre Filme persönlich in Berlin vorstellen und für Fragen seitens Journalisten und Publikum zur Verfügung stehen.
 
Ganz exklusiv für das Berliner Publikum wird die brandneue französische Serie LES SAUVAGES, von Canal+ unter Regie von Rebecca Zlotowski („Das leichte Mädchen“) produziert, gezeigt.
 
Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine extra Reihe für das junge Publikum, mit einer einzigartigen Auswahl an kurzen, mittellangen und langen Animationsfilmen aus dem Katalog des Institut français Paris. Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren kommen dabei voll auf ihre Kosten.

Die Frankophonie wird in diesem Jahr mit folgenden Filmen vertreten sein: der spannende Thriller MOTHERS´ INSTINCT vom belgischen Regisseur Olivier Masset-Depasse, ein intimer Dokumentarfilm über die Mauer und Kanada A WALL WITHIN von der Quebecerin Catherine Veaux-Logeat sowie zwei Filme aus Afrika, die burkinische Produktion THE SCAVENGERS von den Regisseuren Abdoulaye Dao und Hervé Eric Lengani und NAFI’S FATHER vom jungen senegalesischen Regisseur Mamadou Dia, der in Locarno einen goldenen Leopard gewonnen hat.
 
In der Galerie des Institut français Berlin wird die Ausstellung Gaumont: Seit es das Kino gibt gezeigt. Im Kino Arsenal läuft passend dazu die GAUMONT-Filmreihe. Neben einer Auswahl an Klassikern der französischen Kinogeschichte werden auch neuere Produktionen aus dem Gaumont-Katalog, der über 1.500 französische Werke umfasst, vorgestellt.
   
  https://www.franzoesische-filmwoche.de/
   
  Cinema Paris - Kurfürstendamm 211 10719 Berlin Tel.: 030 / 881 31 19
Kino International
- Karl-Marx-Allee 33 10178 Berlin Tel.: 030 / 247 560 11
Filmtheater am Friedrichshain
- Bötzowstraße 1 10407 Berlin Tel.: 030 / 428 451 88
Rollberg - Rollbergstraße 70 12049 Berlin Tel.: 030 / 627 046 45
   
   
     




05.12.
bis
08.12.
 
ZEBRA Poetry Film Festival  
   

Das ZEBRA Poetry Film Festival 2019 findet vom 5. bis zum 8. Dezember statt. Es präsentiert dieses Jahr einen deutschlandweiten Wettbewerb um den besten Poesiefilm und hat einen Länderschwerpunkt Vereinigtes Königreich. Das ZEBRA Poetry Film Festival gibt es seit 2002. Es war die erste und ist die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren – den Poesiefilmen. Es bietet Dichterinnen und Dichtern, Filme- und Festivalmachern aus aller Welt eine Plattform zum kreativen Austausch, zur Ideenfindung und der Begegnung mit einem breiten Publikum. Mit einem Wettbewerb, mit Filmprogrammen, Dichterlesungen, Retrospektiven, Ausstellungen, Performances, Workshops, Kolloquien, Vorträgen und einem Kinderprogramm präsentiert es in verschiedenen Sektionen die Mannigfaltigkeit des Genres Poesiefilm. Das Festival ist seit seiner Gründung stetig gewachsen. 2018 wurden über 1.200 Einsendungen aus 97 Ländern für den Wettbewerb eingereicht. In den vergangenen Jahren war das Festival in nahezu 50 Ländern rund um den Globus zu Gast. Die besten Poesiefilme werden regelmäßig im Programm des Haus für Poesie präsentiert, unter anderem in der monatlich stattfindenden Reihe ZEBRA-Poesiefilmclub. Das ZEBRA Poetry Film Festival wird veranstaltet vom Haus für Poesie in Kooperation mit dem Kino in der KulturBrauerei. Gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa und mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts. Präsentiert von taz und ASK HELMUT.

Berlin wird wieder zum Zentrum des Poesiefilms: Vom 5. bis zum 8. Dezember präsentiert das ZEBRA Poetry Film Festival im Kino in der KulturBrauerei zum 10. Mal den Poesiefilm in all seinen Facetten. Erstmals ist der aktuelle Poesiefilm aus Deutschland Herzstück des Festivals. Dem Poesiefilmschaffen aus dem Vereinigten Königreich wird ein Fokus gewidmet. Ab jetzt ist das Programm online – der Vorverkauf beginnt Mitte November.

FESTIVALERÖFFNUNG
DO. 5.12. | 20.00 | Kino in der KulturBrauerei

Als Ehrengast ist der vielfach preisgekrönte Künstler und Filmemacher Jochen Kuhn eingeladen. Die Stimme der deutschen Gegenwartslyrik, Özlem Özgül Dündar, liest ihre neuesten Gedichte. Die Musik des britischen, in Berlin lebenden Multi-Instrumentalisten Rowan Coupland nimmt vielfach Bezug auf Poesie. U.v.m.

DEUTSCHLANDWEITER WETTBEWERB
Teil 1: Sehnsuchtsorte FR. 6.12. | 19.30 (Wiederholung SA. 7.12. | 14.30)
Teil 2: Gemeinschaftswerte SA. 7.12. | 19.30. (Wiederholung SO. 8.12. | 14.30)
| alle Kino in der KulturBrauerei

Aus mehr als 500 Einsendungen aus ganz Deutschland wählte die Programmkommission die besten Poesiefilme für den Wettbewerb aus. Zur Preisverleihung am 8. Dezember kürt die dreiköpfige internationale Jury die Gewinnerfilme.

PREISVERLEIHUNG
SO. 8.12. | 20.00 | Kino in der KulturBrauerei

Die internationale Jury, bestehend aus Jana Cernik (AG Kurzfilm), Charlotte Warsen (Dichterin) und Tim Webb (Filmemacher), vergibt vier Preise: den ZEBRA-Preis für den besten Poesiefilm, gestiftet vom Haus für Poesie, den Goethe Filmpreis, gestiftet vom Goethe-Institut, den Preis für den besten Film für Toleranz, gestiftet vom Auswärtigen Amt, und den Ritter Sport Filmpreis, gestiftet von der Alfred Ritter GmbH & Co. KG. Musikalisch begleitet wird der Abend von F.S. Blumm.

FOCUS UK
We Are Poets FR. 6.12. | 17.00
Very British FR. 6.12. | 22.00
State of the Art SA. 7.12. | 17.00
Stiff Upper Verse SA. 7.12. | 22.00 | alle Kino in der KulturBrauerei

Der Länderschwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Vereinigten Königreich. Das Programm „State of the Art“ zeigt jüngste britische Produktionen, kuratiert von den DichterInnen und FilmemacherInnen Chaucer Cameron, Helen Dewbery, Lucy English und Sarah Tremlett. Ein Best of aus den letzten Jahrzehnten des britischen Poesiefilms zeigt das Programm „Very British“. Die Dokumentation „We Are Poets“ von Daniel Lucchesi und Alex Ramseyer-Bache feiert auf dem Festival ihre Deutschlandpremiere. In „Stiff Upper Verse“ lesen die britischen DichterInnen Simon Barraclough, Lucy English und Roseanne Watt auf Englisch, Walisisch und im Dialekt der Shetland Inseln.

PRISMA
Gedankenreisen FR. 6.12. | 19.30
Transit SA. 7.12. | 17.00
Gesellschaftsspiele SA. 7.12. | 19.30
Wechselbeziehungen SA. 7.12. | 22.00 | alle Kino in der KulturBrauerei

Die Programmkommission wählte 35 Filme für das Prisma aus. Drei Programme präsentieren das breite Spektrum des deutschen Poesiefilms mit Animationen, Experimental- und Spielfilmen. Das Programm „Transit“ zeigt dokumentarische DichterInnenporträts.

NEUE TALENTE
design akademie berlin & Hochschule Anhalt, Dessau FR. 6.12. | 17.00
UdK Berlin & KHM Köln FR. 6.12. | 22.00
HFBK Hamburg & Hochschule Düsseldorf SA. 7.12. | 14.30
HFK Bremen & Hochschule Mainz SA. 7.12. | 22.00
Bauhaus-Uni Weimar & HBK Braunschweig SO. 8.12. | 16.00
| alle Kino in der KulturBrauerei

Kolloquium: Das Auge des Gedichts SO. 8.12. | 11.00 | Haus für Poesie
Meisterklasse: Zwischen Film und Poesie FR. 6.12. | 14.00 | Haus für Poesie

Der Poesiefilm ist ein beliebtes Genre an Universitäten und Filmhochschulen. Studierende von zehn deutschen Hochschulen zeigen Poesiefilme, die während einer einjährigen Kooperation entstanden sind. Im Kolloquium diskutieren Anna Anders (UdK Berlin), Sophie Maintigneux (KHM Köln), Ulrike Almut Sandig (Dichterin), Tim Webb (Royal College of Art) und Sarah Tremlett (Liberated Words CIC) die Stellung des Poesiefilms an deutschen und britischen Hochschulen. Der Regisseur Jochen Kuhn gibt zudem eine Poesiefilm-Meisterklasse.

FESTIVALGEDICHT: [dieses regionale getreide]
SO. 8.12. | 17.00 | Kino in der KulturBrauerei

Dem Aufruf des ZEBRA folgend haben FilmemacherInnen das diesjährige Festivalgedicht [dieses regionale getreide] von Daniel Falb verfilmt. Die FilmemacherInnen Zihrong Lu, Gruppe Leuchtstoff, Holger Mohaupt und Gabriele Nugara stellen ihre Verfilmungen vor und sprechen mit dem Dichter über Poesie und Film. Nachzulesen ist das Gedicht auf lyrikline.org.

WORTBILDER – EINE ZEBRA-LESENACHT
FR. 6.12. | 22.00 | Kino in der KulturBrauerei

Gedichte von Özlem Özgül Dündar, Adrian Kasnitz, Ulrike Almut Sandig, Kathrin Schmidt und Raed Wahesh sind Grundlage diesjähriger Filme in Wettbewerb und Prisma. In der ZEBRA-Lesenacht lesen die DichterInnen ihre Texte und sprechen mit Alexander Gumz über Gedichtverfilmungen.

PROGRAMM FÜR KINDER UND JUGENDLICHE
• Medienworkshop: Die Geister, die wir riefen MI. 4.12. | 9.00 | Haus für Poesie
• Zauberlehrlinge im Gruselmoor DO. 5.12. | 9.00 | Kino in der KulturBrauerei
• Holes in the Head DO. 5.12. | 9.30 | Kino in der KulturBrauerei
• Selbstgedreht FR. 6.12. | 9.00 | Kino in der KulturBrauerei
• ZEBRINO Wettbewerb FR. 6.12. | 9.00 | Kino in der KulturBrauerei
• Poesieworkshop Writing Netflix! FR. 6.12. | 9.00 | Haus für Poesie
• Workshop Slam: Rucksack and a Journey FR. 6.12. | 9.00 | Herder-Gymnasium

Der beste Poesiefilm für Kinder und Jugendliche wird im ZEBRINO Wettbewerb vom jungen Publikum selbst gewählt. Dazu gibt es ein buntes Workshop- und Filmprogramm für Berliner SchülerInnen, u. a. mit den Spoken-Word-KünstlerInnen Bas Böttcher und Nicole May.

   
  https://www.haus-fuer-poesie.org/de/zebrapoetryfilmfestival/home-zebra-poetry-film-festival/
   
  Kino in der KulturBrauerei, Schönhauser Allee 36, 10435
Berlin Haus für Poesie,
Knaackstraße. 97 (Kulturbrauerei), 10435 Berlin

Eintrittspreise Screenings
8/6 € | VVK: cinestar.de/berlin-kino-in-der-kulturbrauerei Lesungen, Kolloquium, Meisterklasse 6/4€ | VVK: haus-fuer-poesie.org
   
   
     




19.12.
bis
22.12.
 
Weihnachtsfilmfestival 2019  
   

Europas einziges Weihnachtsfilmfestival nimmt sich seit 4 Jahren dem Thema ‚Weihnacht‘ in all seinen wunder- und sonderbaren Facetten gänzlich an. In nationalen sowie internationalen Langspielfilmen und Kurzfilmblöcken wird das weihnachtliche Sujet von allen Seiten neu beleuchtet. Unkonventionelle Weihnachtsfilme stehen dabei klar im Vordergrund. So reihen sich neben weihnachtlichen Komödien auch kritische, tragische, satirische sowie schaurige Beiträge in das Programm ein. Auch wenn das ‚Fest der Liebe‘ polarisiert, lohnt es sich auf den ‚Geist der Weihnacht‘ einzulassen. In der dunklen Jahreszeit wird das Kino zum magischen Ort, der zum Nachdenken anregt, berührt und manchmal auch ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Das Weihnachtsfilmfestival richtet sich an all jene, die dem Weihnachtsstress entfliehen wollen, die ihre Liebsten nicht in der Nähe haben und natürlich leidenschaftliche Cineasten. Lasst uns gemeinsam schöne, besinnliche, unterhaltsame Feiertage im Kino verbringen und einen frischen Blick auf die sonst so traditionelle Weihnacht werfen.
   
  weihnachtsfilmfestival.de/
   
  Moviemento Kino
Kottbusser Damm 22
Kinokasse: 692 47 85
   
   
     


 
    69. Berlinale
     
    Berlinale Blog 2019
    Berlinale Bären 2019


   
 Filmfestivals in Berlin und Potsdam - Festivalguide 2019
  British Shorts
    January 2019
    http://www.britishshorts.de/
     
  FANTASY FILMFEST NIGHTS /Berlin
   

19.01. bis 20.01. 2019

    http://www.fantasyfilmfest.com/
     
  transmediale - International Media Art Festival
   

31.01. - 03.02. 2019

    http://www.transmediale.de
     
  BIFF Berlin Independent Film Festival
   

07.02. bis 11.02. 2019

    http://www.berlinfest.com/
     
  Boddinale
   

07.02. - 17.02. 2019

    http://boddinale.com/
     
  Berlinale - 69. Internationale Filmfestspiele Berlin
   

07.02. - 17.02. 2019

    http://www.berlinale.de/
     
  Berlinale Talent Campus
   

09.02. bis 14.02. 2019

    http://www.berlinale-talentcampus.de/
     
  11mm Fußballfilmfestival
   

21.03. bis 25.03. 2019

    http://www.11-mm.de/aktuell.php
     
  6. Arabisches Filmfestival Berlin - ALFILM
   

03.04. bis 10.04. 2019

    http://www.alfilm.de/
     
  14. achtung berlin
   

10.04. bis 17.04. 2019

    http://www.achtungberlin.de
     
  South East European Film Festival
   

23. - 26.05 2019

    http://seeff.de/Start.html
     
  14. filmPOLSKA
   

24.04. bis 01.05. 2019

    http://www.filmpolska.de/
     
  48. internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
   

24.04. bis 28.04. 2019

    http://sehsuechte.de/
     
  25. Jüdisches Filmfestival Berlin/Potsdam
   

0.09. bis 17.09. 2019

    http://www.jffb.de/
     
  Kurdisches Filmfestival Festîvala Fîlmên Kurdî
   

01.08. bis 07.08. 2019

    http://kurdischesfilmfestival.de/
     
  Pool 18 - Internationale Tanzfilm-Plattform
   

03.09. bis 07.09. 2019

    http://www.pool-festival.de/
     
  Festival of Animation Berlin
   

21.09. 2019

    http://www.fa-berlin.com/
     
  Down Under Berlin - Australian Film Festival
   

26.09. bis 29.09. 2019

    http://www.downunderberlin.de/
     
  Favourites-Filmfestival
   

25.09. bis 29.09. 2019

    http://www.favouritesfilmfestival.de/
     
  Dokuarts im Zeughauskino
   

10.10. bis 27.10. 2019

    http://www.doku-arts.de/de
     
  Pornfilmfestival
   

22.10. bis 27.10. 2019

    http://www.pornfilmfestivalberlin.de/
     
  11. KUKI Internationales Kinder- und Jugendkurzfilmfestival Berlin
   

03.11. bis 10.11. 2019

    http://www.interfilm.de/
     
  34. internationales Kurzfilmfestival Berlin
   

05.11. bis 10.11. 2019

    http://www.interfilm.de/
     
  Russische Filmwoche Berlin
   

25.11. bis 01.12. 2019

    http://www.russische-filmwoche.de
     
  13. AROUND THE WORLD IN 14 FILMS
   

21.11. bis 30.11. 2019

    http://www.berlinbabylon14.de
     
  18. Französische Filmwoche
   

27.11. bis 04.12, 2019

    http://www.franzoesische-filmwoche.de/
     
  21. Cinema Italia-Tournee
   

13.11. bis 17.11.

    http://www.cinema-italia.net/
     
  Weihnachtsfilmfestival
   

19.12. bis 22.12. .

  http://weihnachtsfilmfestival.de/
     

SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   



 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme Charts Kinderfilm
Festivals News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2019   Filmmagazin Berlin